Museum der deutschen Binnenschifffahrt
Hier waren wir noch nicht.



Duisburg ist Herz und Heimathafen der deutschen Binnenschifffahrt. Zum größten Binnenhafen Europas gehört ein besonderes Museum: Das Museum der Deutschen Binnenschifffahrt, seit 1998 untergebracht in einem wunderschön restaurierten ehemaligen Jugendstil-Hallenbad in Duisburg Ruhrort. Blickfang in der großen Herrenschwimmhalle ist die *Goede-Verwachting*, ein Lastensegler aus dem Jahre 1913 - unter vollen Segeln. Lebendig und umfassend werden die Welt der Binnenschiffer seit den Anfängen der Schifffahrt, die Arbeit der Hafen- und Werftarbeiter, das Leben der Binnenschifferfamilien an Bord, das Schifferleben an Land sowie die Auswirkungen der industriellen Revolution vorgeführt. Für Familien hat das Museum einen Wasserbau-Spielplatz und eine Kinderspielecke eingerichtet. Zum Museum gehören auch der letzte Radschleppdampfer auf dem Rhein, die *Oscar Huber* von 1922, und der Eimerkettendampfbagger *Minden* an der Schifferbörse.
(Textquelle: "Entdeckerpass (2008)", Hg.: Regionalverband Ruhr, Essen)